Copyright 2018 - Islandpferde Reiter- und Züchterverband Landesverband Weser-Ems e.V.

Mit dem Pferd durch die Baumberge: Dritter Münsterland-Ritt am 22. September

Ein erfolgreiches Format geht in die nächste Runde: Am 22. September lädt der Münsterland e.V. zum dritten Münsterland-Ritt durch die Pferderegion Münsterland ein. Vom Pferd aus können Reiterinnen und Reiter die münsterländische Parklandschaft kennenlernen und gemeinsam mit Gleichgesinnten die Reitrouten in den sogenannten Baumbergen erkunden.

Start- und Zielpunkt der Tagesroute ist ab 10 Uhr der Islandpferdehof Twent in Nottuln. Dort stehen große Freiflächen für das Parken mit Gespannen und das Aufstellen mobiler Paddocks zur Verfügung. Mit Freunden oder in kleinen Gruppen geht es dann mit den eigenen Pferden auf den gut 33 Kilometer langen Rundritt durch die Baumberge. Diese bieten mit ihren Hügeln ein abwechslungsreiches Landschaftsbild mit gut ausgeschilderten Reit-, Fahrrad- und Wanderrouten. Wiesen- und Wirtschaftswege laden dabei immer wieder ein, nebeneinander zu reiten und auch zu galoppieren.

Auf der Hälfte der Strecke lädt das Gestüt Weitkamp zum Verschnaufen in wunderschöner Natur ein. Dort steht ein Mittagsimbiss für Reiter bereit. Vorbei am imposanten Kloster Gerleve geht es zurück zum Islandpferdehof Twent, wo der Tag mit einem gemütlichen Grillabend ausklingen kann.

Anmeldung bis zum 12. September beim Münsterland e.V., Marion Pleie, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten sicher in allen drei Grundgangarten sein und Geländeerfahrung haben. Darüber hinaus sollten sie über eine Haftpflichtversicherung und Impfschutz für ihr Pferd verfügen. Da an einigen Punkten stark befahrene Straßen überquert werden, müssen die Pferde gelände- und verkehrssicher sein.

Kosten: 45 Euro pro Reiter.

Weitere Informationen:

Als führende Pferderegion Deutschlands behauptet sich das Münsterland mit mehr als 80.000 Pferden und rund 58.000 Sportlern. Das umfangreiche Angebot an Betrieben und Institutionen von internationalem und nationalem Rang zieht Hobby-Reiter, Profis und Pferdebesitzer gleichermaßen in die Region. Wer sich hier umschauen will, hat dazu auf der rund 1.000 Kilometer langen Wanderreitstrecke des Münsterland e.V. und seiner Kooperationspartner die Möglichkeit. Die Route verbindet die vier Münsterlandkreise Coesfeld, Borken, Steinfurt und Warendorf, den Kreis Recklinghausen und die Stadt Münster miteinander. Abseits verkehrsreicher Straßen führt sie Ross und Reiter durch die landschaftliche Vielfalt des Münsterlandes. Auf überwiegend Sand- und Naturböden und gut bereitbaren Banketten geht es vorbei an Burgen und Schlössern, Herrensitzen und imposanten Schlossgärten.

www.muensterland-tourismus.de
www.pferderegion-muensterland.de
www.muensterland-reitroute.de

 

f t g m